Von Julia & Matthias

Städtereise Warschau: Unsere Insidertipp’s

Seit längerer Zeit fahre ich regelmäßig nach Warschau und erlebe diese Stadt jedesmal als eine Andere. Sie pulsiert und verändert sich ständig. Warschau hat nicht nur seine Vergangenheit zu erzählen.

Wir könnten jetzt damit anfangen und dir genau etwas über diese Vergangenheit erzählen. Das spürt man allerdings mit jedem Schritt durch die Stadt von ganz allein.

Ich glaube mal gelesen zu haben, dass Warschau die Stadt mit den meisten Denkmälern auf der Welt ist und das prägt das Bild der Stadt natürlich ungemein.

Dieses Jahr war es dann endlich soweit. Ich konnte Julia meine Lieblingsstadt zeigen. Von ruhigen malerischen Hinterhöfen, über volle Einkaufsstraßen, durch multimediale sowie historische Park- und Schlossanlagen, bis hin zum abendlichen Bier an der Weichsel.

Was gibts zu sehen?

Warschau bietet keinen Platz für aufkommende Langeweile. Die Stadt bietet einige schöne Stadtteile, Museen, Denkmäler, Schlösser und alles was dein Reiseherz begeistert.

Nowe Misto / Stare Miasto Neustadt & Altstadt

Wir suchen uns immer Übernachtungsmöglichkeiten nahe der „Altstadt“ (Mehr dazu: Übernachten). Inzwischen sehr touristisch aber immer noch mein Favorit, wenn es darum geht anzukommen und ein bisschen herumzulaufen. Ich liebe es einfach durch die Alt- und Neustadt zu schlendern, mit dem Duft von süßen polnischen Köstlichkeiten in der Nase, vorbei an den malerischen Gebäuden.

Multimedialny Park Fontann Multimedialer Springbrunnen Park
Direkt unterhalb der Neustadt wurde vor kurzem ein neuer Springbrunnen-Park errichtet. Ideal zum herumhängen und um ein bisschen zu chillen. In den Sommermonaten (Mai bis September) gibt es Freitags und Samstags eine Show mit Lasern und Musik. Es wird immer wieder eine andere Geschichte erzählt und mittels Lasertechnologie in Verbindung mit den Springbrunnen gebracht.  Ist auf jeden Fall sehenswert und gern besucht. Kommt ruhig ein paar Minuten früher, um einen guten Platz zu ergattern. Mehr Infos findet ihr hier parkfontann.pl

Spaziergang ins Zentrum

Krakowskie Przedmieście Krakauer Vorstadt
Die Krakauer Vorstadt verbindet die Altstadt mit dem Zentrum Warschau’s. Hier findet ihr allerlei Kirchen, Paläste (z.B. den Präsidents Palast), das Universitätsgelände (über das ihr schnell an die Weichsel kommt) sowie Hotels, Einkaufsläden, Bars und  Restaurants. Also perfekt für einen Spaziergang in die City. Macht unbedingt auch einen Abstecher in die Hinterhöfe – dort warten die kultigsten Bars und Läden auf euch!

Zentrum
Im Herzen Warschau’s seht ihr gleich den Pałac Kultury i Nauki (Kulturpalast), der euch eine Aussichtsplattform (für inzwischen ca. € 5) mit wunderschönem Panoramablick über Warschau bietet. Alternativ könnt ihr im Marriott Hotel (direkt gegenüber) in die 40. Etage in die Panorama Bar fahren.

Falls euch die Shoppinglust überfällt, empfehlen wir euch das Złote Tarasy Einkaufscenter oder umliegende Einkaufsläden.

Łazienki Królewskie

Warschau hat sehr viele Parks und Grünanlagen. Der Łazienki-Park ist aber mit Abstand der für uns Schönste und unser Lieblingsort, um dem Trubel der Stadt zu entfliehen.

Wie du dir Zeit vertreibst, wo du besonders lecker isst und trinkst.

Der beste Weg die Stadt zu erkunden ist – das Fahrrad!

Also ab zur nächsten Fahrradverleih-Station, Fahrrad aussuchen und los radeln. Bis auf die Altstadt ist Warschau sehr fahrradfreundlich und es stehen so ziemlich überall diverse Stationen. Bis 20 Minuten ist das Ausleihen sogar kostenlos – also gleichzeitig ein sportlicher Anreiz 😉

warschau_mit_dem_fahrrad

Wisła Weichsel

Vor allem im Sommer verwandelt sich das Ufer der Weichsel zu einer Bar-und Partymeile, wo sich vor allem die jungen Warschauianer treffen. Hier entspannt spazieren gehen, sich das eine oder andere Bierchen oder etwas Leckeres von einem der vielen Foodtrucks gönnen – Empfehlenswert!  Das Ufer eignet sich auch perfekt zum Joggen oder Sport machen.

Strandbar an der Warschauer Weichsel

Für die Sheldon Coopers unter euch und die, die es werden wollen: Die Grundsätze der Naturwissenschaft werden im Wissenschaftszentrum Kopernikus super interessant und so gar nicht langweilig vermittelt. In dem Gebäudekomplex könnt ihr sämtliche Versuche und Experimente selbst ausprobieren. Wissenschaft zum Anfassen!

Niewidzialna Wystawa Unsichtbare Ausstellung
Hast du dich schon einmal gefragt, wie das Leben eines Blinden „aussieht“? Ja? Dann ist das was für dich. Hier tauchst du mit einem Guide in das Leben und in die Alltagssituationen eines Blinden ein. Für mich war es eine mehr als spannende Erfahrung und richtig krass zeitweise das Augenlicht zu „verlieren“. Hier könnt ihr Tickets (auch kurzfristig) buchen und erfahrt mehr: niewidzialna.pl/en/

Bars, Bars, Bars

An der berühmten Warschauer Palme gelegen (Ja ihr habt richtig gehört! In Warschau steht eine Palme!) ist unsere neue Lieblingsbar. Zamieszanie heißt das gute Stück und hier gibt’s Cocktails und Drinks, die ihr sicherlich in der Kombination noch NIE getrunken habt. Überzeugt euch selbst und berichtet uns unbedingt davon 🙂

Warszawa Powsile - Bar, Drinks und geile Burger

Warszawa Powisle
Eine alte BusBahnInfoStation umgebaut zu einem Restaurant. Sehr hip, sehr trendy und sehr leckere Burger!

Plac Zbawiciela
Neben den Bars an der Weichsel ist dieser Kreisel, mit seinen vielen verschiedenen Bars, eine unserer Anlaufstellen, um das ein oder andere Bierchen zu trinken. Hier treffen wir uns auch meistens mit Freunden und starten von dort in den Abend.

Günstige Polnische Hausmann’s Kost!

Überall in der Stadt verteilt gibt es sogenannte „Bar Mleczne“ – Milchbars, die vom Staat unterstützt werden. Da gibt es typisch polnisches Essen für geringes Geld. Unsere Favoriten sind „Pod Barbakanem. Bar mleczny“ – direkt in der Altstadt und „Prasowy“ (auch einfach mit der U-Bahn zu erreichen).

Das solltet ihr euch auch nicht entgehen lassen
Das Restautrant Aioli hat so ziemlich die geilsten Burger in der Stadt. Sehr leckeres veganes und gesundes Essen bekommt ihr im Fit&Green, Momencik Vegan Burritos & Tacos und MEZZE hummus & falafel. Letzteres ist mein neuer Favorit.

Gesundes Essen in Warschau

Und das Beste zum Schluss:

Fragt ihr Julia etwas über Warschau bekommt ihr als erstes die Antwort: PIEEEEEEROGI!

Alle die es kennen, werden Julia und mir vielleicht zustimmen: Es ist eines der leckersten und vielseitigsten Gerichte. Und was ist es nun? Pierogi sind Teigtaschen mit einer unbegrenzten Zahl an verschiedensten Füllungen (mit Fleisch, Vegetarisch, Vegan, mit Früchten, .. der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!) Klassischerweise geht man in Warschau ins „Zapiecek“. Das ist eine Restaurantkette mit einer großen Auswahl an Pieorgi.

Das erfährst du allerdings in jeder Touristeninfo, daher haben wir hier zwei Insider Tipps für dich:

Vegemiasto
Vege? Vegan? whaaat? Ja richtig, der Laden bietet nur vegane Gerichte an. Überzeug dich und schmecke, wie lecker es dort ist. Iss dich am besten von oben nach unten und umgekehrt durch die Menükarte.

Pierogi selber machen – also fast!
Du wirst immer wieder kleine Läden finden in denen vorbereitete Pierogi kiloweise, i.d.R. für Einheimische, verkauft werden (Erinnert an eine Bäckerei oder Metzgerei bei uns).

Die sind meist von polnischen Muttis oder Omi’s  nach Familienrezept zubereitet, kosten nur 1/4 von dem was du im Restaurant zahlen würdest und schmecken um einiges besser. Manchmal kannst du sie dir auch warm machen lassen und vor Ort essen. Ansonsten einfach ganz viele kaufen, zurück in die Wohnung und selbst zubereiten!

Nachtleben und Party

Den Nachtschwärmern legen wir folgende Clubs ans Herz:
Club Luzztro, Klubokawiarnia, Foksal, Organza, Enklawa Art Music Club

Beliebte Straßen: Foksal, Mazowiecka

Übernachten

Wir haben bisher immer in Apartments von „Design City – Hotel Apartments in Warsaw“ gewohnt. Schöne Wohnungen, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und das in bester Lage! Es gibt nichts besseres, als sich wie Zuhause zu fühlen in einer großen Stadt.

www.design-city.pl/index

Allerdings findet ihr bestimmt auch über AirBNB oder Booking gute Angebote.

Schön, dass du hier bist! Wir sind Julia & Matthias, wir lieben das Leben und erfüllen uns unseren Traum von Freiheit. Unsere Rucksäcke, eine Kamera und ein Herz voller Abenteuerlust und Neugierde sind stetige Begleiter auf der Reise ins Glück. Kommst du mit?

3 Kommentare zu “Städtereise Warschau: Unsere Insidertipp’s

  • Antworten Torsten | upandaway.de 19. Juni 2018 um 20:23

    Hallo Julia & Matthias!

    Ich selber war erst vor wenigen Wochen mit meinem Campervan auf Rundreise durch Polen. Da sich meine Route eher entlang der Ostsee gezogen hat, habe ich Warschau nicht erleben können. Allerdings haben mir meine Erfahrungen in Polen gezeigt, dass ich dieses Land in keinem Fall schon von meiner Bucketlist streichen darf – es gibt noch so viel schönes dort zu entdecken. Ihr zeigt es ja mit eurem Beitrag!

    Und ja, ich kann Julia absolut verstehen … Pierogi! Und das am besten täglich. Na gut, zumindest einmal in der Woche.

    Mit Sicherheit treibt es euch ja mal wieder nach Polen. Danzig kann ich aus eigener Erfahrung wirklich nur empfehlen. Und dort isst man auch hervoragend Pierogi. Ebenso die Wanderdünen bei Łeba – gefühlt wie in einer riesigen Sandwüste. Naja, nicht umsonst trägt dieser Nationalpark auch den Namen Sahara Polens.

    Viele Grüße nach Zentralamerika, Torsten …

    • Antworten Julia & Matthias 19. Juni 2018 um 21:34

      Hallo Torsten, oh das klingt ja super. Wir haben gerade richtig gefallen an dem Camperleben bekommen bei unserem Roadtrip durch die USA. Ist bestimmt klasse! Polen ist wohl wirklich ein bisher unterschätztes Reiseziel und wenn wir zurück in Europa sind, werden wir definitiv auch Polen intensiver bereisen. Ach Pierogi könnte ich wohl tatsächlich täglich essen 😉

      Habe gerade deine Beiträge zu Polen gelesen – das macht Lust auf mehr!

      Vielen Dank für dein lieben Kommentar & viele Grüße von uns!

      • Antworten Torsten | upandaway.de 20. Juni 2018 um 5:30

        Absolut! Nachdem ich vergangenes Jahr aus Australien zurückgekommen bin, dachte ich mir, dass es doch super wäre wie eine Schnecke um die Welt zu reisen – das eigene Haus immer dabei und bleiben zu können, wo immer es einem gefällt.

        Irgendwie sehr großartig dieser Gedanke und nunmehr seit 12 Monaten mein Leben. Einmal mehr, da ich den Campervan selbst umgebaut habe und viel Herzblut in diesem Projekt steckt.

        Camping in Polen ist ebenfalls eine super Sache. Absolut günstig und eine echte Alternative zu Hostels, wenn man lieber etwas mehr naturverbunden reisen möchte. Selbst in Danzig ist dies sehr zentral möglich!

        Gerne doch, ich meine das mit dem Kommentar. Wer von uns freut sich nicht, wenn er Feedback zu seiner Arbeit bekommt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.