Von Julia & Matthias

Spanisch lernen in Mexiko – Wieso sich ein Sprachkurs lohnt!

Bienvenido. Mucho Gusto! Hier teilen wir unsere Erfahrungen eines Sprachkurses in Mexiko mit dir & empfehlen dir eine tolle Sprachschule.

Uns war es schon vor Beginn der Weltreise ein Herzenswunsch Spanisch zu lernen. Wir mögen den Klang der Sprache und die Tatsache, dass es eine Allerweltssprache ist. Selbst auf den Philippinen wären wir damit weiter gekommen.

Ich (Julia) habe in Nürnberg einen Intensivkurs des Bildungszentrums besucht. Sechs Wochen lang besuchte ich für sechs Stunden wöchentlich den Kurs. Vor allem wurde hier Grammatik gepaukt. Sprechen stand eher im Hintergrund. Außer dass ich eine liebe Freundin dazu gewonnen habe, hat der Kurs nicht viel gebracht.

Weiter ging es dann mit der App “Babbel“. Hier meldeten wir beide uns an und schlossen ein halbjährliches Abo ab. Anfangs waren wir super motiviert und haben wirklich täglich mit der App gelernt. Zahlen und ein paar wichtige Floskeln haben wir relativ schnell beherrscht.

In Kuba & Mexiko angekommen, konnten wir Preise verhandeln und uns das Essen bestellen, was wir wollten. Aber das hat uns nicht gereicht. Wir wollten mehr. Vor allem aber intensiveren Austausch mit den Einheimischen.

Dafür schien es nur eine Lösung zu geben: Eine Sprachschule besuchen.

Unsere Motivation Spanisch zu lernen war so stark wie nie zuvor und da wir die Stadt Oaxaca liebten, blieben wir einfach länger und suchten uns eine Sprachschule.

Im Internet haben wir die Sprachschule „Amigos del Sol“ gefunden und mit dem Direktor Rogelio per E-Mail geschrieben. Rogelio war stets super freundlich und hilfsbereit. Da wir uns zu zweit anmeldeten, gab es sogar noch ein wenig Rabatt.

Wir entschlossen uns die Schule für zwei Wochen zu besuchen und 40 Unterrichtsstunden wahrzunehmen. Gleichzeitig gab es die Möglichkeit während der Zeit bei einer Gastfamilie zu leben. Perfekt und genau das wonach wir suchten.

Wir hatten täglich von Montag bis Freitag 4 Stunden Spanischunterricht mit unserem Lehrer Chris. In der Sprachschule sind maximal 3 Schüler pro Klasse. Wir waren sogar nur zu zweit und hatten so sehr intensive 4 Stunden pro Tag. Chris wurde mit der Zeit zu einem Freund und wir haben eine Menge gelacht während des Unterrichts. Die Stunden gingen unheimlich schnell rum und wir merkten Tag für Tag, dass unser Spanisch immer besser wurde. Eine einstündige Konversation am Frühstückstisch mit unserer Gastfamilie war nach einer Woche kein Problem mehr.

Wir beim Spanisch lernen in der Sprachschule Amigos del Sol in Oaxaca, Mexico

Zusätzlich gab es täglich Hausaufgaben zu erledigen und Vokabeln zu lernen – Back to School!

Innerhalb von zwei Wochen haben wir 5 (!!) Zeitformen gelernt und verstehen eine Menge. Wir fühlen uns viel wohler und es ist so schön zu sehen, wie sich die Mexikaner freuen, wenn wir nun stolz sagen können: “Si, hablamos un poco Español.”

Gruppenfoto nach unseren 2 Wochen in der Spanisch Schule Amigos del Sol in Oaxaca, Mexico

Bei unseren Gasteltern Mario & Pati hatten wir ein eigenes Zimmer mit Bad. Täglich gab es leckeres Frühstück inklusive lustiger Konversation oder Gesangseinlage. Wir haben uns jederzeit Willkommen gefühlt und der Abschied viel schwerer als Anfangs gedacht.

Unsere Gastfamilie während unserer 2 Wöchigen Schulzeit.

Alles in Allem können wir die Sprachschule “Instituto Amigos del Sol” von Herzen empfehlen. Es war jeden Cent wert und wir würden jederzeit wieder hingehen.

Wir konnten unsere sehr mageren Spanischkenntnisse innerhalb von zwei Wochen merklich aufpolieren und es reist sich nun viel einfacher und angenehmer. 

Sprichst du auch Spanisch? Wie hast du es gelernt? Teile deine Erfahrungen mit uns!

Das sind wir: Julia & Matthias

Schön, dass du hier bist! Wir sind Julia & Matthias, wir lieben das Leben und erfüllen uns unseren Traum von Freiheit. Unsere Rucksäcke, eine Kamera und ein Herz voller Abenteuerlust und Neugierde sind stetige Begleiter auf der Reise ins Glück. Kommst du mit?

5 Kommentare zu “Spanisch lernen in Mexiko – Wieso sich ein Sprachkurs lohnt!

  • Das sind wir: Julia & Matthias
    Antworten Christine Hammann 17. Februar 2018 um 12:44

    Echt supi..Liebe Julia und lieber Matze. Ich bin total beeindruckt was ihr alles leistet. Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg um eueren Traum gerecht zu werden. ? Liebe Grüße, Christine

    • Das sind wir: Julia & Matthias
      Antworten Julia & Matthias 18. Februar 2018 um 4:05

      Vielen lieben Dank Christine und sonnige Grüße von uns ☺️

  • Das sind wir: Julia & Matthias
    Antworten Heike 17. Februar 2018 um 15:22

    Klasse und beneidenswert?…euren Gasteltern sieht man die Herzlichkeit direkt an ?…

  • Das sind wir: Julia & Matthias
    Antworten Stefa 3. März 2018 um 13:30

    Hi Julia & Matze!
    Echt klasse, dass ihr auch einen Sprachkurs gemacht habt!
    Ich freu mich für euch und wünsche euch ganz viel Spaß & noch viele viele Eindrücke auf eurer Reise!
    Liebe Grüße 😉

    • Das sind wir: Julia & Matthias
      Antworten Julia & Matthias 29. März 2018 um 4:41

      iHola Stefa! Danke dir 🙂 wir werden weiter berichten & hoffen, ihr stattet uns mal einen Besuch ab! Liebe Grüße aus Nicaragua

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.