Von Julia & Matthias

Guatapé & El Peñol- Tagesausflug von Medellín!

Die Aussicht von dem El Peñol ziert etliche Coverseiten von Reiseführern für Kolumbien. Ein Ausflug und das Besteigen des Fels El Peñol gehört also fast zu jeder Kolumbienreise dazu. Neben der fantastischen Aussicht ist auch die dazugehörige Stadt Guatapé einen Besuch wert.

Wir haben einen Tagesausflug von Medellín aus nach Guatapé unternommen. Das ist sehr einfach selbst zu organisieren und man benötigt definitiv keine Agentur, die diesen Trip für viel Geld organisiert.

Von Medellín nach El Peñol

Die Busse nach Guatapé fahren von der Station „El Caribe“ stündlich ab. Die Busstation „El Caribe“ ist gleichzeitig auch eine Metrostation und ist so sehr gut an das öffentliche Nahverkehrssystem angebunden.

Die einfache Fahrt kostet pro Person 7 000 Pesos (ca. 2,00 €) und dauert eine halbe Stunde. Wir sind um Uhr 7:30 losgefahren.

Am Besten sagst du dem Busfahrer, dass du am El Peñol aussteigen möchtest, denn dann kann er dich direkt am Eingang rauslassen.

El Peñol & seine 650 Stufen 

Um die Stufen erklimmen zu dürfen, musst du zu erst eine Eintrittsgebühr in Höhe von 18 000 Pesos (5,30 €) entrichten. Danach geht es durch eine Drehtür und ab da nur noch Stufe für Stufe nach oben.

El Penol bei Guatapé

Die „Treppe“ ist relativ schmal und steil aber auf jeden Fall machbar, wenn du nur ein bisschen Motivation mitbringst.

650 Stufen klingen im ersten Moment mehr, als es dann tatsächlich ist.

Oben angekommen entschädigt die Aussicht für jede einzelne Stufe. Man hat einen rundum Blick auf die Seenlandschaft.

Ausblick auf die Seenlandschaft bei Guatapé

Besonders beeindruckend fanden wir die Farben. Ein sattes grün trifft auf tiefblaues, teilweise türkises, Wasser.

Auf der „Aussichtsplattform“ gibt es auch Souvenirs, Eis, Obst & Getränke zu kaufen. Natürlich ist all das teurer, als wenn man sich einfach selbst mit Verpflegung eindeckt.

Nachdem wir die Aussicht in vollen Zügen genossen haben, haben wir den Rückweg angetreten.

Die Konstruktion der Stufen sah von weiten übrigens nicht besonders vertrauenswürdig aus aber aus der Nähe hat sie trotzdem einen sehr soliden Eindruck gemacht. Als wir da waren, wurde zudem auch gebaut und ein Teil der Treppe erneuert.

Vom El Peñol nach Guatapé

Um von dem El Peñol in das Zentrum von Guatapé zu kommen, gibt es zwei Möglichkeiten.

Entweder: Du wartest auf den Bus, aus Richtung Medellín kommend und fährst mit deinem bereits in Medellín gelösten Ticket, weiter bis in das Zentrum von Guatapé.

Oder: Du nimmst dir ein TukTuk für 10 000 (3,00€) und bist innerhalb von 10 Minuten im Zentrum Guatapés.

Wir haben uns für die TukTuk-Variante entschieden. Einfach aus dem Grund, da wir so eine Menge Zeit gesparrt haben und eh nicht wussten, wann der nächste Bus kommen wird.

Guatapé – eine Stadt wie aus dem Bilderbuch

Als wir in Guatapé ankamen, hat es keine 5 Minuten gedauert und wir waren beeindruckt.

Das Zentrum ist super fotogen und die Kamera wollten wir gar nicht so recht wieder einstecken. Wirklich jedes Haus und jede Straßenecke war ein Foto wert. Die Hausfassaden waren bunt bemalt mit viel Liebe zum Detail und allgemein erschien das Zentrum sehr sauber.

Julia in der Stadt Guatapé in Kolumbien

Es gibt abseits von dem “Parque Principal” ein paar lokale Essensgelegenheiten, die bei unserem Aufenthalt allerdings geschlossen waren.

Rund um den “Parque Principal” gibt es ein paar Restaurants, die auch das Menú del Dia anbieten für 10 000 Pesos.

Ebenfalls ein sehr schöner Platz ist der Plazoleta de los Zocalos. Da haben wir im Café “Kaffa” leckeren Kaffee getrunken und der Musik gelauscht, die gespielt wurde. Der Barista hat den Kaffee mit sehr viel Liebe zubereitet und hat immer Zeit für einen Plausch über Kaffee, verschiedene Zubereitungsarten und die Bohnen gehabt.

Unterhalb des Cafés wurden Zimtschnecken aus einem Souvenirladen heraus verkauft. Die mit Abstand leckersten Zimtschnecken in Kolumbien!

Nachdem wir etwa 3 Stunden durch das beschauliche Zentrum von Guatapé geschlendert sind, haben wir den Bus zurück nach Medellín genommen und waren gegen 18 Uhr wieder zurück.

Tagesausflug oder mehrtägiger Aufenthalt?

Wir haben uns für einen Tagesausflug entschieden, da Unterkünfte in Guatapé vergleichsweise teuer sind. Viele Städter nutzen Guatapé für einen Wochenendausflug oder haben sogar ein weiteres Grundstück hier.

Uns hat ein Tagesausflug völlig gereicht und war eine schöne Abwechslung. Wenn du die Seenlandschaft aber gern ausführlicher erkunden möchtest, lohnen sich mehrere Tage in Guatapé. Es gab im Zentrum viele Agenturen, die verschiedene Ausflüge und Aktivitäten anbieten.

Trotz der Schönheit (oder vielleicht genau deswegen?) hat Guatapé ein bisschen künstlich gewirkt. Manchmal hatten wir das Gefühl in einem Filmset oder Freizeitpark herumzulaufen. Guatapé war einfach komplett anders als andere kolumbianische Städte.

Wir in einer Gasse in Guatapé

Wir sind mit sehr schönen Erinnerungen zurück nach Medellín gefahren und empfehlen dir, wenn du wenig Zeit hast, einen entspannten Tagesausflug nach Guatapé zu unternehmen und dich verzaubern zu lassen.

Steht der Besuch des El Peñol auch auf deiner To-See-Liste für Kolumbien? Auf unserem Instagramaccount gibt es noch mehr Bilder davon! Folgst du uns bereits? 

Schön, dass du hier bist! Wir sind Julia & Matthias, wir lieben das Leben und erfüllen uns unseren Traum von Freiheit. Unsere Rucksäcke, eine Kamera und ein Herz voller Abenteuerlust und Neugierde sind stetige Begleiter auf der Reise ins Glück. Kommst du mit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.