Von Julia & Matthias

25 Bilder, die Lust auf eine Philippinen Reise machen

Sonne satt? Asiatische Herzlichkeit und die leckersten Mangos? Ja, das gibt’s auf einer Philippinen Reise. Und hier gibt’s jetzt vor allem eins für dich: BILDER, die dein Fernweh wecken werden.

Wir waren über einen Monat mit zwei unserer besten Freunde auf den Philippinen unterwegs. Bis heute schwelgen wir in Erinnerungen an dieses wundervolle Land und seine gastfreundlichen Inselbewohner.

Wir haben auf einsamen Inseln gecampt, waren mit Schildkröten schnorcheln, haben die kleinsten Äffchen der Welt gesehen und die wohl besten Mangos auf dieser Erde gegessen. Wir haben das organisierte Chaos lieben gelernt und dabei viele neue Freunde kennengelernt.

Tauche mit uns ein in die faszinierende Inselwelt, lass’ dich inspirieren und träume dich davon.

Aber Vorsicht! Nach diesen Bildern wirst du wahrscheinlich deinen Flug auf die Philippinen buchen wollen.

Die schöne Landschaft auf Siquijor-Island

Die Sonnenuntergänge auf Siquijor

Der Ausblick aus unserer Hütte im Islanders Paradise Beach Resort

Nach dem morgendlichen Kaffee erst mal an Strand? Kein Problem im Islanders Paradies Beach Resort. Die kleinen Bungalows liegen nämlich direkt am Wasser.

Palmen auf dem Weg zu den Kawasan Falls, Cebu, Philippinen

Auf den Philippinen gibt es Palmen, Sonne und Wasserfälle satt!

Kawasan Falls, Cebu, Philippinen

Fluss der Kawasan Falls, Cebu, Philippinen

Islandcamping - El Nido - Philippinen

Snake Island der Islandhopping Tour B - El Nido, Philippinen

Der Weg zum Kayangan Lake bei Coron

Malcapuya Island - Busuanga, Philippinen

Ein Haus am Pinagbuyutan Beach

Der Duli Beach bei El Nido

Der Duli-Beach bei El Nido lädt zum entspannen und surfen ein! Ein Muss, wenn man in der Nähe ist. Die Anfahrt ist zwar etwas holprig aber die Mühe ist es allemal wert.

Malerischer Sonnenuntergang von unserer Camping Island aus

Der Twin Beach bei El Nido

Jeepneys in Port Barton, Philippinen

Die süßen philippinischen Koboldmakis auf Bohol

Whaleshark Watching Oslob, Cebu, Philippinen

Walhaie in Oslob. Es ist wahnsinn diese Tiere so nah erleben zu können aber gleichzeitig erschien uns das alles auch fragwürdig. Wir geben zu, uns davor nicht ausreichend informiert zu haben und waren etwas schockiert über den Ablauf vor Ort. Erfahre in unserem Beitrag über Cebu warum.

Apo Island, Philippinen

Apo Island, Philippinen

Strand von Port Barton

Der Papaya Beach

Der Strand von El Nido Town

El Nido, eine unserer letzten Stationen auf den Philippinen. Ziemlich hektisch und chaotisch aber dennoch mit Charm. Du planst ein Insel-Camping Trip in El Nido? Sieh dir unsere Beiträge dazu an. (Die Links findest du am Ende des Beitrags)

Die leckeren Philippinischen Mangos

Du willst mehr?

Hier findest du all unsere Beiträge über die Philippinen.

Das sind wir: Julia & Matthias

Schön, dass du hier bist! Wir sind Julia & Matthias, wir lieben das Leben und erfüllen uns unseren Traum von Freiheit. Unsere Rucksäcke, eine Kamera und ein Herz voller Abenteuerlust und Neugierde sind stetige Begleiter auf der Reise ins Glück. Kommst du mit?

2 Kommentare zu “25 Bilder, die Lust auf eine Philippinen Reise machen

  • Das sind wir: Julia & Matthias
    Antworten Marco 12. Februar 2018 um 11:16

    Tatsächlich möchte man bei den tollen Bildern gleich ins Reisebüro gehen 🙂

    es wirkt wie ein verlassenes Paradies.

    Sind die Philippinen auf eurer Reise nochmal in Planung?

    Wie lange würdet ihr für einen Urlauber einplanen? reichen 2 Wochen?

    • Das sind wir: Julia & Matthias
      Antworten Julia & Matthias 13. Februar 2018 um 4:35

      Ohja das ist es! Also ab mit dir ins Reisebüro 😉 Ja, wenn wir dann in Asien sind, sind die Philippinen fest eingeplant. Da gibt es einfach noch so unheimlich viel zu entdecken. Kommt drauf an was und wie viel du sehen möchtest. Zwei Wochen könnten schon stressig werden, da die Wege zwischen den Inseln teilweise recht lang sein können. Drei bis vier Wochen sind optimaler. Wir waren fünf Wochen da und haben immer noch nicht genug 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.