Von Julia & Matthias

EL NIDO – Hektik adé I Update 2019

El Nido lockt mit traumhaften Stränden, Touren zu einsamen Inseln, Abenteuern und ganz viel Backpackerflair. 

Wir sind von Port Barton nach El Nido mit einem Minivan gefahren und haben 450 Pesos gezahlt. Es ist üblich die Buse bis unters Dach voll zu stopfen – anstatt 9 Sitzen, sind es dann eben 15 Sitzplätze. Schön kuschlig! Yes, auch 2019 noch der Fall! 

Anderen Mitreisenden hat das nicht gepasst und es wurde sich übel beschimpft und ein privater Van verlangt. Sorry – aber für den Preis bekomm ich in Deutschland nicht mal ne Tageskarte für die Öffentlichen.  Das ist dann der Moment, in dem du dir wünschst im Erdboden zu versinken. Unpassend und Fremdschämen hoch hundert!

In El Nido angekommen, wurden wir am Busterminal rausgelassen und sind das restliche Stück bis nach El Nino Town gelaufen, etwa 2 km.

Aus dem ruhigen Port Barton kommend, wurden wir regelrecht von dem Trubel, der in El Nido herrschte, erschlagen. Ein Tricyle reiht sich an das Nächste, die Rollerfahrer drehten richtig auf und insgesamt scheint der Lautstärkepegel extrem hoch zu sein.

El Nido ist größer als Port Barton und DAS Ziel im nördlichen Palawan. Kein Wunder, denn die Stadt ist perfekter Ausgangspunkt, um eine Menge zu sehen und zu erleben. 

Der Strand von El Nido Town

Taraw Peak

Aussichtspunkt von dem aus du El Nido Town, den Strand, den Baicut Bay und die vorgelagerten Inseln bestaunen kannst. Der Aufstieg dauert etwa eine Stunde und ist nur mit Guide möglich.

Als wir in El Nido waren, war der Aufstieg nicht möglich. Der Taraw Peak war gesperrt, da zuvor jemand abgestürzt ist, während er einen Heiratsantrag machen wollte 🙁

Nacpan Beach & Caitang Beach = Twin Beach

Der Twin Beach bei El Nido

Die Zwillingsstrände liegen etwa 20 km nördlich der Stadt. Die Fahrt mit dem Roller ist sehr anspruchsvoll und dauert ca. eine Stunde. Nach starken Regenfällen ist die Fahrt eine Herausforderung – wir sprechen aus Erfahrung, da es uns vom Roller gehauen hat.

Twin Beach bei El Nido

Du kannst dich auch mit einem Tricyle oder Van hinfahren lassen, falls du dich gegen den Roller entscheidest.

Die Strände sind wunderschön und teilweise unerschlossen und einsam! 3 Jahre später (2019) ist das leider nicht mehr der Fall. Der Nacpan Beach ist ein beliebtes Ausflugsziel geworden und so musst man sich diesen weitläufigen Strand mit einigen Sonnenanbetern teilen. 

Zum Glück ist der Strand relativ weitläufig und so kannst du trotzdem ein ruhiges Plätzchen finden. 

Mittlerweile gibt es auch ein (Party-) Hostel und andere Unterkünfte direkt am Strand. 

Duli Beach – Bock auf Surfen? 

Der Duli Beach liegt unweit von den Twin Beaches entfernt und die Fahrt mit dem Roller ist noch anspruchsvoller!

Der Weg zum Duli Beach

Hier tummeln sich die Surfer im Wasser. Im „North Swell“ kannst du dir ein Board ausleihen oder was trinken und den Surfern zu schauen. Der Strand und das Wasser sind aber auch super, um zu baden – entweder im Meer oder der Sonne.

Duli Beach bei El Nido

Caalan Beach 

Der Caalan Beach ist leicht zu Fuß zu erreichen. Einfach dem Fußweg am östlichen Ende des Strandes in El Nido folgen. Vorbei an einigen Resorts, kommst du zu dem ruhigen, weniger touristischen Caalan Beach. Von hier aus hast du einen tollen Blick auf den Strand El Nidos und die Inseln im Bacuit-Archipel.

Caalan Beach direkt bei El Nido

Happy Hour & Food!

Hier hat El Nido einiges zu bieten! Die meisten Bars – auch direkt am Strand – bieten Bier und Cocktails während der Happy Hour (5 pm – 7 pm) extrem günstig an.

Squidos Restaurant in der Hama St. – Leckere Currys und vieles mehr gibt es hier ab 100 Pesos/Gericht.

IBR – ein kleines Schnellrestaurant, was aber echt leckeres und günstiges Essen zubereitet.

Keine Lust mehr auf Reis? Dann probier mal die Pizza in der Trottoria Altrove.

Wir waren wirklich oft bei der Midtown Bakery  in der Rizal St. und haben uns was für den Tag mitgenommen. Das Bananabread ist so lecker! 2019 waren wir dort dann nicht mehr, da es hier keine veganen Alternativen gibt. 

Sonnenuntergang in Corong Corong 

Der Strand ist nicht breiter als ein Handtuch aber den Sonnenuntergang zwischen den Kalksteinfelsen zu sehen, ist spektakulär!

Islandhopping

El Nido's langläufiger StrandEl Nido's langläufiger Strand

Gefühlt überall werden diese Touren in El Nido angeboten. Mit einem Auslegerboot wirst du zu unterschiedlichen Inseln, Hotspots zum schnorcheln oder bilderbuchähnlichen Stränden gefahren. Touren A & C sind besonders gehypt. Die Touren kosten zwischen 800 – 1600 Pesos und sind inklusive der Öko-Abgabe und Lunch.

Du kannst das Islandhopping auch mit einem Trip nach Coron verbinden. Das dauert dann 5 Tage/4 Nächte und ist kostenintensiver.

Die Organisation „TAO Philippines“ führt sowohl Islandhopping als auch den Campingtrip nach Coron durch.

Ein Drybag ist für beides von Vorteil und kann auch problemlos in El Nido Town gekauft werden.

Wir haben das Islandhopping in Form eines Campingtrips gemacht. Wir haben 3 Tage paradiesische Inseln und Lagunen gesehen und 2 Nächte im Zelt an einsamen Stränden übernachtet. Unser Highlight! Schau dir jetzt unseren Artikel über das Islandcamping an!

Lio Beach 

Wenn du einen Roller hast und eh auf dem Weg zum Nacpan Beach bist, lohnt sich ein Zwischenstopp am Lio Beach eventuell. Diesen Strand gibt es unter dem Namen offiziell erst seit Kurzem. Hier gibt es chice Resorts und Restaurants direkt am Strand, die sich an ein gutbetuchtes Klientel richten. Vermutlich stecken chinesische Investoren dahinter. 

Uns hat es hier überraschend gut gefallen, denn nur 15 Fahrminuten von El Nido entfernt, kann man hier Ruhe pur genießen. Eine Wohltat für die Ohren. 

Der Strand ist sauber, alles sehr gepflegt und das Shaka Café verwöhnt die Geschmackssinne. 

Frühstück im Shaka Café am Lio Beach

Abends haben wir am Lio Beach einen wundervollen Sonnenuntergang genossen. Wenn du also keine Lust auf die Hektik in El Nido hast und aus der Stadt fliehen möchtest, eignet sich der Lio Beach super, um einen entspannten Tag am Strand zu verbringen. 

Lio Beach bei El Nido auf den Philippinen Sonnenuntergang am Lio Beach bei El Nido

Schlafen in El Nido

Wir haben in den „Cliffside Cottages“ geschlafen.

Etwas ruhiger gelegen und trotzdem nah am Strand von El Nido. Die perfekte Balance zwischen Ruhe & Action!

Zudem haben wir mit den Besitzern Silvester gefeiert. Es gab leckeres philippinisches Essen in toller Gesellschaft und wir haben hier einiges über das Leben der Filipinos erfahren.

Cliffside Cottages, El Nido

Als wir von unserem Islandtrip zurück gekommen sind, haben wir eine Nacht im Mountain Side Inn verbracht – auch da haben wir uns super wohlgefühlt!

Wenn du zur Hauptsaison dort bist, lohnt es sich die Unterkunft im Voraus zu buchen. Wir mussten nämlich viel Zeit damit verbringen, eine freie Unterkunft zu finden. Das ist auch 2019 noch immer der Fall und zudem sind ist es schwierig eine Unterkunft mit gutem Preis-Leistungsverhältnis zu ergattern. 

Unser Fazit: El Nido lohnt sich,  um die Gegend des Bacuit-Archipels zu erkunden und sich vom nördlichen Palawan verzaubern zu lassen – auch wenn es sehr touristisch ist.

El Nido hat uns bei unserem zweiten Besuch (2019) extrem gestresst. Es war noch schlimmer, als bei unserem ersten Besuch 2016. El Nido ist also kein Ort, um Auszuspannen. Es ist vielmehr ein Sprungbrett in eine wunderschöne Umgebung und ein guter Ausgangspunkt, um mit der Fähre nach Coron weiterzureisen. 

Schön, dass du hier bist! Wir sind Julia & Matthias, wir lieben das Leben und erfüllen uns unseren Traum von Freiheit. Unsere Rucksäcke, eine Kamera und ein Herz voller Abenteuerlust und Neugierde sind stetige Begleiter auf der Reise ins Glück. Kommst du mit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.